Baarer Logistik-Startup Pickwings auf der Erfolgsspur, Uniskat aus Cham muss hingegen aufgeben

20.12.2019

Zwei Zentralschweizer Online-Marktplätze gingen mit neuen Konzepten für den Warentransport in den Markt. Pickwings aus Baar wächst und expandiert. Uniskat aus Cham wird dagegen jetzt eingestellt.

Im Jahr 2018 legten Güterfahrzeuge auf Schweizer Strassen insgesamt 6,7 Milliarden Kilometer zurück. Darunter befinden sich jedoch viele Strecken ohne Ladung. 26 Prozent der von den inländischen schweren Strassengüterfahrzeugen zurückgelegten Distanzen gingen laut dem Bundesamt für Statistik auf das Konto von Leerfahrten. So etwas ist für Transportunternehmen wirtschaftlich schlecht, hinzu kommen die ganzen Klimagas- und Schadstoffemissionen.
Doch was tun gegen den Leerfahrten-Wahnsinn? Das Baarer Jungunternehmen Pickwings hat eine Antwort darauf: Digitalisierung und Vernetzung. 2017 ging das Start-up mit einem Marktplatz online, der Warenversender und Transporteure zusammenbringt. Die Versender – das sind KMU, Grossbetriebe, aber auch Privatpersonen – erfassen ihre Aufträge auf pickwings.ch, danach schauen die Transporteure, was auf ihren Routen liegt. Auf diese Weise können sie zum Beispiel auf Rückfahrten den leeren Laderaum füllen. [...]

Artikel erschienen am 20.12.2019 in der Luzerner Zeitung. Autor: Andreas Lorenz-Meyer

Hier gehts zum ganzen Artikel.