10 Fragen an: Pickwings AG

28.09.2018

Pickwings beantwortet 10 Fragen rund um Herausforderungen, Erfolge und vieles mehr!

Was ist die GeschÀftsidee?
Pickwings digitalisiert den Transportmarkt. In Echtzeit werden Versender und Transporteure miteinander verbunden. Dabei reduziert sich der Aufwand fĂŒr die Versender, die Transporteure können ihre Auslastung steigern und die Anzahl Leerkilometer wird reduziert. Pickwings bietet die Komplettlösung fĂŒr die Verlade- und Transportindustrie.

Wie ist die GeschÀftsidee entstanden?
Marc Bolliger GrĂŒnder und CEO von Pickwings arbeitet seit ĂŒber 20 Jahren in der Logistik und Transport Branche. Dabei bemerkte er die fehlende Transparenz am Markt und das riesige Potential die Branche zu digitalisieren.

Woher stammt das Startkapital des Startups?
Die Entwicklung sowie die ersten 18 Monate am Markt haben die GrĂŒnder selber finanziert. In dieser Zeit nahmen die GrĂŒnder mit ihrem Startup an diversen Startup Wettbewerben und Awards teil. Mit den dabei erhaltenen Preisgeldern konnte das weitere Wachstum vorangetrieben werden. In diesem Sommer hat Pickwings eine erste Investorenrunde erfolgreich abgeschlossen.

Womit verdient das Startup Geld?
Pickwings finanziert sich ĂŒber eine Marge auf dem jeweils spezifisch abgewickelten Transportauftrag.

Wo liegt der USP (Alleinstellungsmerkmal) des Startups?
Basierend auf dem Uber-Prinzip bietet Pickwings fĂŒr private sowie gewerbliche Kunden eine 100% digitale Lösung. Die Transportpreise werden je nach Angebot und Nachfrage automatisch optimiert. Mit Hilfe von Fahrer-Bewertungen, der Echtzeit-Sendungsverfolgung und das integrierte Schadensmanagement kann eine einzigartige QualitĂ€t gewĂ€hrleistet werden.

Was war die bisher grösste Herausforderung?
Der Aufbau des Transportnetzwerks, parallel zum stetig wachsenden Sendungsvolumen, war eine der grössten Herausforderungen fĂŒr Pickwings. Heute ist eine der grössten Herausforderungen den verschiedenen Anforderungen von Grosskunden gerecht zu werden.

Was war der bisher grösste Erfolg?
Neben dem Gewinn von verschiedenen Startup-Wettbewerben und Awards sind die Partnerschaften mit der Migros und BRACK.CH die grössten Erfolge fĂŒr Pickwings.

Was sind die nÀchsten Schritte?
Die weitere Etablierung am Schweizer Markt sowie den Ausbau der Dienstleistungen.

Die Schweiz ist ein guter Standort fĂŒr Startups, weil

die Ausbildung und Infrastruktur in der Schweiz auf sehr hohem Niveau sind. Innovative Konzepte umzusetzen ist eine Herausforderung, welche gute Ideen und schlaue Köpfe benötigt.

Was kann die Schweiz fĂŒr Startups besser machen?
Schnelligkeit und FlexibilitĂ€t sind fĂŒr Startups wichtige Faktoren um erfolgreich werden zu können. HierfĂŒr sind schnelle und effiziente AblĂ€ufe, in allen Bereichen wĂŒnschenswert. Auch sollte die Schweiz mutiger werden und offener fĂŒr neue Lösungen und GeschĂ€ftsmodelle sein.

Wollen auch Sie schnell und einfach Waren versenden? Dann ist Pickwings mit dem grössten digitalen Transportnetzwerk der richtige Partner!

Hier klicken um Waren zu versenden.

Artikel erschienen am 28.09.2018 auf startupszene.ch

Hier gehts zum ganzen Artikel.